Hat jemand Erfahrung mit Dörrgerät Excalibur?

Guten Abend.

hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Excalibur Dörrgerät? Ich habe ein bisschen im Internet nachgeschaut, wie viel sowas kostet und ich ich musste feststellen, dass das nicht gerade günstig ist. Undecided Die Beschreibung, die ich jeweils zu den Dörrgeräten gelesen habe, waren sehr vielversprechend.

Meine zwei Fragen:
-Lohnt sich die Anschaffung?
-Und wie viel Strom verbraucht dieses Gerät durchschnittlich eigentlich?

Beantworten

Bitte anmelden oder registrieren, um Antworten schreiben und bewerten zu können.
anmelden registrieren

Antworten

Hallo,

den Excalibur hatte eine Freundin von mir vor einigen Wochen angeschafft. Sie muss aber selbst noch Erfahrungen dazu sammeln... Ob es sich lohnt? Hmm, kommt drauf an. Was möchtest du denn alles damit machen?

Vor dem Kauf hat sie sich noch von andere Firmen angesehen, war aber nicht so überzeugt davon, weil man z.B. beim Stöckli immer die Siebe wechseln muss und auch noch das Trockengut wenden soll. Und selbst dann ist es noch nicht gewährleistet, dass alles gleichmäßig zum Schluß dehydriert ist. Der Excalibur hat ihr anscheinend sehr gefallen, weil er einfach und unkompliziert zu bedienen ist, wirklich genügend Platz hat (bedingt durch die rechteckige Form) und die Ergebnisse überzeugend sind.

Ich muss dir auch Recht geben, dass solch ein Dörrgerät von dieser Marke nicht billig ist. Sie hat für ihren ca. 380€ mit Versand bezahlt.

Nun zu deiner Frage, wie viel ein Dörrgerät durchschnittlich an Stromkosten verbraucht, kann ich dir keine genau Auskunft geben. Aber ich habe für dich ein wenig im Internet nachgeschaut und bin auch diesen interessanten Artikel gekommen:

Laut Kundenaussagen verbraucht ein vollbestücktes Dörrgerät knapp 300 Watt pro Stunde. Angenommen Sie dörren Ihr Gemüse oder Ihr Obst für 18 Stunden. Der Gesamtverbrauch wäre hier also 5,4 kWh. Wir gehen von einem Beispielpreis von 30 Cent für die Kilowattstunde aus. So kommt man auf eine Summe von circa 1,60 Euro. Fertige Rohkost aus dem Bioladen ist um einiges teurer. Sie sparen also bares Geld, obwohl sie offensichtlich Strom verbrauchen. Davon abgesehen kann man den Stromverbrauch eines Dörrautomaten nicht pauschal benennen. Hier spielen viele Faktoren eine große Rolle. Zum Beispiel wie voll der Dörrautomat ist, oder mit welcher Temperatur sie ihr Obst dörren.

Quelle: https://doerrgeraet.org/

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte ^^
Mit diesem Dörrgerät habe ich leider keine Erfahrung, aber dafür mit einem anderen und zwar dem BioChef Arizona Dörrautomaten: https://www.vitality4life.de/biochef-arizona-doerrautomat/

Nun zu deinen Fragen:
Eine Anschaffung lohnt sich für jeden, der gerne Trockenobst usw. isst und nicht jedes Mal Unmengen an Geld im Supermarkt dafür ausgeben möchte. Was den Stromverbrauch angeht, so kann ich dir nur sagen, dass mein Gerät mit einer Spannung zwischen 220 und 240 Volt arbeitet und 420-500 Watt pro Dörrvorgang verbraucht.

Im Gegensatz zum Excalibur Dörrgerät verfügt mein Automat über Edelstahleinschübe anstatt Plastik. Außerdem hat mein Gerät eine sogenannte Enzymschutz Technologie die dafür sorgt, dass mehr Nährstoffe in den Lebensmitteln erhalten bleiben.

Mehr Infos dazu findest du oben im Link!